So lässt sich’s lesen! “nachts in darmstadt – Die Lesung” am 30. Juli im Jazzinstitut

gebloggt am 18. Juli 2009 von
ein Kommentar

Oma Ruth

Oma Ruth mit ihrer liebsten Bettlektüre. Bei der Fotostrecke “Erwischt!” von Diplom-Fotografin Anja Behrens machte unser ältestes Model eine super Figur. Welche Bücher Oma Ruth außerdem heimlich unter der Bettdecke liest, erfährst du ab dem 24. Juli – nachts in darmstadt.

Von Tag zu Tag, von Stunde zu Stunde rückt die Erscheinung von nachts in darmstadt näher. Höchste Zeit, an dieser Stelle auf ein ganz besonderes Event hinzuweisen: Am Donnerstag, den 30. Juli, laden wir ein zu “nachts in darmstadt – Die Lesung” ins Jazzinstitut Darmstadt.

An der Leselampe werden sitzen: Der Darmstädter Krimipapst Christian Gude, Poetryslammer Tilman Döring, der Philosoph unseres Vertrauens Professor Alfred Kessler, die unglaublichen Nesh Vonk und Axel Röthemeyer vom Darmverlag und natürlich viele weitere auserlesene Schreiberlinge von nachts in darmstadt. Zudem gibt es Videos, Vorträge und einen unterhaltsamen Rückblick auf die vier intensiven Monate, in denen wir Tag und Nacht an nachts in darmstadt gearbeitet haben. Für die musikalische Untermalung des Abends sorgt Pianist Axel Kaapke.

nachts in darmstadt – Die Lesung
Donnerstag, 30. Juli im Jazzinstitut, Bessunger Straße 88d, Darmstadt
Einlass mit nächtlichem Begrüßungs-Aperitif ab 19.30 Uhr, Beginn 20.30 Uhr. Eintritt: 5 Euro.


Ein Kommentar zu »So lässt sich’s lesen! “nachts in darmstadt – Die Lesung” am 30. Juli im Jazzinstitut«

  1. 1 nachts in darmstadt » Blog Archive » Im Gewölbekeller — 16:43 am 30. Juli 2009:

    […] dieser Stelle sei noch einmal auf die heutige Lesung im Jazz Institut verwiesen: die offiziell letzte Möglichkeit, die Macher und Ermöglicher von “nachts in […]